top of page
  • AutorenbildAndrea Röcklinger

Das Dankbarkeitstagebuch: Der Schlüssel zum Glück und zur Bewältigung von Stress

In unserer hektischen und oft überfordernden Welt sehnen wir uns alle nach Glück und Zufriedenheit. Doch wie kannst du dein Glücksempfinden steigern und gleichzeitig mit Stress und Überforderung umgehen?

Genau diese Frage stelle ich mir schon lange, und ich befasse mich intensiv damit. Es ist immer wieder Thema bei meinen Klient*innen und auf meinem Instagram-Kanal.

Glücklich sein durch Journaling oder Dankbarkeitstagebuch schreiben
Tagebuch schreiben senkt das Stresslevel

In diesem Blog-Beitrag habe ich folgende Punkte für dich zusammengefasst

Die Macht der Dankbarkeit Verschiedene Arten von Tagebüchern Glücklichsein durch Dankbarkeit Journaling-Fragen zur Selbstreflexion

Die Macht der Dankbarkeit

Dankbarsein solltest du nicht unterschätzen. Dankbarkeit wirkst sich positiv auf das Leben aus. Es hilft dir im Umgang mit Stress und traumatischen Erfahrungen. Dankbare Menschen leiden weniger unter Angst, Ärger, Schlafstörungen und körperlichen Krankheitssymptomen. Dankbarkeit verhindere Neid und Vergleich mit anderen. Wenn du Dankbarkeit empfindest für das was du hast, dann schielst duseltener in Nachbars Garten. Dankbarkeit wird auch als Immunsystem der Seele bezeichnet, und ist eine wichtige Komponente für ein glückliches Leben.


Dankbarkeit lässt sich nicht mit negativen Emotionen vereinbaren und kann Gefühle wie Ärger, Bitterkeit, Eifersucht und Gier mindern oder sogar verhindern. Es ist nachweislich bewiesen, dass es schwierig ist, Schuld, Wut oder Ärger zu empfinden, wenn du dankbar bist. Dankbarkeit ist eine Lebenseinstellung, sie kann nicht erzwungen werden. Laut Studien schlafen dankbare Menschen länger, treiben mehr Sport und haben einen niedrigeren Blutdruck – und Dankbarkeit macht zufriedener.


Wenn du dankbar bist, setzt dein Gehirn Dopamin und Serotonin frei. Diese beiden Hormone sorgen dafür, dass du dich unbeschwerter und glücklicher fühlst.


Dankbarkeit hilft dir

  • die schönen, kleinen Momente mehr wertzuschätzen

  • einen besseren Umgang mit deinen Umfeld zu finden

  • für einen gesünderen und erholsameren Schlaf

  • deine Persönlichkeit zu stärken

Der einfache Akt der Dankbarkeit hilft uns, unsere Perspektive zu verändern und uns auf das Gute zu konzentrieren. Dadurch können wir negative Gedanken und Emotionen reduzieren und unser allgemeines Wohlbefinden verbessern.



Verschieden Arten von Tagebüchern


Klassisches Tagebuch Dieses Tagebuch kennst du vielleicht aus deiner Kindheit und Jugend. Hier schreibt man seine Gedanken, Gefühle alles was gerade das ist auf. Es geht hier darum, alles zuzulassen, Negatives und Positives werden hier notiert.

Glückstagebuch

In dieses Tagbuch notiert man nur positive Dinge. Mit einem Glückstagebuch richtest du deine Gedanken nur auf das Positive. Das bewirkt, dass du mehr Zufriedenheit und Glück empfindest.

Dankbarkeitstagbuch

In einem Dankbarkeitstagebuch notierst du regelmäßig, wenn möglich täglich, drei Dinge für die du dankbar bist. Du wirst sehen, je länger du da machst umso leichter geht es dir von der Hand, und umso achtsamer und zufriedener wird dein Alltag.

Es gibt noch verschiedenste Arten von Tagebüchern oder Journaling-Books, wie es häufig genannt wird. Du kannst dir zum Beispiel auch ein Tagebuch zulegen, in welches du dir Notizen machst, wenn es dir nicht so gut geht. Einfach alles was dich belasstet, was dir Stress und Druck erzeugt.


Glücklichsein durch Dankbarkeit

Ist Dankbarkeit der ulitmative Schlüssel zum Glück? Diese Frage stellen sich Philosophen und Gelehrte schone seit Jahrhunderten. Auch die moderen Wissenschaft der Positiven Psychologie geht dieser Frage auf den Grund, und die Erkenntnis welche alle haben: Dankbarkeit macht dich glücklich und gesund. Dankbarkeit ist eine Grundhaltunge, eine Lebenseinstellung und hat zahlreiche positive Auswirkungen auf das körperliche Wohlbefinden, die Gesundheit und die Lebenszufriedenheit. Flexibel bleiben, nicht immer nach dem Streben was ich sowieso nicht erreichen kann, mit dem zufrieden sein was ich habe sind Faktoren für ein glückliches Leben. Mit dem eigenen Leben zufrieden sein (statt ständig in Nachbars Garten zu schauen, weil dort angeblich alles viel besser ist) und dankbar zu sein, mit dem was ich habe ist der Schlüssel zu deinem Glück.


Hört sich ziemliche abgedroschen an, ist aber mit zahlreichen Studien belegbar. Die berühmteste Studie zum Thema Dankbarkeit des Psychologen Robert Emmons besagt das Glück und Dankbarkeit trainierbar sind.

Dazu wählte er 3 Versuchsgruppen aus, die über den Zeitraum von 10 Wochen sich Abends 5 Dinge notieren sollten: Gruppe 1 - wofür sie dankbar sind, Gruppe 2 - was sie ärgert, Gruppe 3 - welche neutralen Erlebnisse sie hatten. Gruppe 1 verspürte im Vergleich zu den beiden anderen Gruppen, mehr Optimismus, Lebensfreude und Zufriedenheit. Diese Studie konnte auch Monat nach dem Ergebnis noch positive Veränderungen des Gehirns feststellen.


„Dankbarkeit ist das Gefühl des Staunens und der Feier des Lebens“

Robert Emmons


Journaling-Fragen für dein Dankbarkeitstagebuch

  • Wofür bin ich heute dankbar?

  • Worauf bin ich besonders stolz?

  • Was waren heute meine persönlichen Glücksmomente?

  • Was hat mir heute ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

  • Wem hab ich heute etwas Gutes getan?

  • Wen habe ich heute unterstützt?

  • Was ist mir besonders gelungen?

  • Was oder wie habe ich dazu beigetragen, dass ich alles so positive erlebt habe?

Fazit: Das Führen eines Dankbarkeitstagebuchs ist eine einfache, aber kraftvolle Methode, um dein Glücksempfinden zu steigern und mit Stress und Überforderung besser umzugehen. Indem du dich auf die positiven Aspekte deines Lebens konzentrierst und dankbar bist, kannst du deine Sichtweise verändern, deine Resilienz stärken und dein allgemeines Wohlbefinden verbessern. Ob in klassischer Papierform oder digital - das Dankbarkeitstagebuch bietet dir die Möglichkeit, täglich kleine Momente des Glücks festzuhalten und dich an ihnen zu erfreuen. Also schnappe dir Stift und Papier oder öffne die passende App und beginne noch heute mit deinem Dankbarkeitstagebuch. Es wird dein Leben bereichern und dir helfen, die Schönheit im Alltag zu entdecken.


Melde dich für ein Erstgespräch an: Dabei sehen wir uns deine Themen in Ruhe an und versuchen eine für dich individuell passende Lösung zu finden, damit du wieder mehr Gelassenheit und Zufriedenheit im Leben spürst.



Du kannst dich für meinen Glücks-Newsletter anmelden, welchen ich einmal im Monat ausschicke. Darin bekommst du von mir Ideen und Übungen, wie du dein Leben glücklich und zufrieden gestalten kannst.


Für mehr Impulse zu den Themen Glück, stressfreies Leben, Dankbarkeit und Wohlbefinden folge mir auf Instagram, Facebook und Pinterest.


Diese Artikel könnten dich auch interessieren:


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page